SPEDITEUR RECHNUNG

Von den ausländischen Firmen bekommen wir Rechnungen ohne Mehrwertsteuer darauf. Unsere Spediteure, die uns Waren aus dem Ausland liefern, müssen dann die Ware am Zoll verzollen und die Mehrwertsteuer für die importierten Waren bezahlen.

Bei Fragen melden Sie sich über contact@tryton.cloud.

ERFASSUNG

Wir bekommen somit eine Rechnung der Speditionsfirma, wo der reine Mehrwertsteuer-Betrag uns weiterverrechnet wird.

Ein ähnlicher Fall: Wenn eine Versicherung einem Autoreparateur eine Reparatur bezahlt, so bezahlt sie auch nur den Betrag ohne Mehrwertsteuer. Wir bekommen dann vom Garagisten eine Rechnung für die Mehrwertsteuer (und ev. für einen Selbstbehalt).

Im folgenden Beispiel wird die Mehrwertsteuer durch das Zollamt verrechnet und betrifft Warenlieferungen (Möbel, Software auf CD, ...).

 

Lieferantenrechnung

Die ursprüngliche Rechnung des Lieferanten, von dem die Waren stammen, hat KEINE MwSt enthalten. Die entsprechenden Rechnungspositionen auf der dortigen Lieferantenrechnung sind deshalb mit V0 (Steuerfrei Import) zu erfassen.

Tipp: Bei ausländischen Lieferanten können mit Steuerregeln - bei der Partei im Register Buchhaltung - Steuern auf Rechnungen automatisch ersetzt werden.

 

Rechnungspositionen des Spediteuers für "Zoll"

Auf der Rechnung des Spediteurs hat es verschiedene Positionen drauf.
      • Verschiedene Positionen des Spediteurs beinhalten keine MwSt, z.B.
        • E-Dec
        • Registratur
        • Import Zollabfertigung
        • Einfuhrsteuer Abfertigung
        • Vorlageprovision
      • Von der Zollverwaltung ist hingegen ein Betrag für den Zoll ersichtlich, auf den man die ordentliche MwSt Vorsteuer erfassen kann. Dieser Betrag wird mit dem Aufwand-Artikel "Zoll" erfasst.

 

Rechnungspositionen des Spediteuers für "100% Mehrwertsteuer"

Für die importierten Waren muss man die MwSt abliefern. Sie wird uns von der Speditionsfirma in Rechnung gestellt.

  1. (Optional) Die Erfassung einer Rechnungsposition zur besseren Erklärung der geltend gemachten Vorsteuer ist optional. Erfassen Sie ggf. eine Position mit einen angelegten 100% MwSt Aufwand-Artikel (fragen Sie Ihren Tryton Integrator). Setzen Sie den Einzelpreis auf "0,00".
  2. Erfassen Sie im Feld "Steuerpositionen" manuell einen neuen Eintrag
    1. Wählen Sie im Feld "Steuer" die für 100% MwSt vorgesehen Steuersatz, z.B. "V11 - 100% MwSt Material- und DL-Aufwand" aus.
    2. Behalten Sie den Wert von "0.00" im Feld "Netto" bei.
    3. Tragen Sie den Wert der gezahlten Einfuhrsteuer im Feld "Betrag" ein
    4. Speichern Sie den Datensatz.